Spitzpaprika


HERKUNFT
Die ursprüngliche Heimat des Spitzpaprikas liegt wie die des Gemüsepaprikas in Mittelamerika, von wo aus sie im 15. Jahrhundert nach Europa kamen. Heute kommt Spitzpaprika aus den Ländern des Balkans und des Mittelmeergebiets zu uns.

GESCHMACK
Im Vergleich zum üblichen Gemüsepaprika schmeckt Spitzpaprika pfefferig-pikant, dabei aber – vor allem, wenn er rot ist – dennoch angenehm süßlich.

WIE GESUND IST PAPRIKA EIGENTLICH?
Wie der übliche Paprika punktet auch Spitzpaprika vor allem mit seinem fast sensationell hohen Gehalt an Vitamin C: Je nach Sorte und Reife stecken bis zu 130 mg davon in gerade mal 100 g Fruchtfleisch! Speziell rote (also ganz reife) Spitzpaprika enthält außerdem beachtliche Mengen an Vitamin A, das für Sehkraft und für eine gesunde Haut besonders günstig ist. Zugreifen können bei Spitzpaprika übrigens auch ganz Figurbewusste, denn das knackige Gemüse kommt fast völlig ohne Fett aus und liefert kaum Kalorien, dafür aber umso mehr Ballaststoffe.