Familie

Familienunternehmen Scherzer Gemüse

Das Familienunternehmen Scherzer Gemüse kann auf eine lange Familientradition zurückblicken. Aus einer kleinbäuerlichen Landwirtschaft mit Viehhaltung ist heute ein hochmoderner Gemüse-Anbaubetrieb mit computergesteuerter Anlagentechnik entstanden. Bereits im Jahr 1960 wurde die unrentable Viehhaltung abgeschafft.

1961 entstand wegweisend das erste Gewächshaus mit 500 m² Anbaufläche. Damit begann der kontinuierliche Aufstieg des Unternehmens. Im Jahr 1980 übernahm Peter Scherzer mit 25 Jahren den elterlichen Betrieb, den er konsequent nach neuesten betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen ausbaute und zu einem hoch spezialisierten Gemüsebaubetrieb entwickelt hat. Heute umfasst der Betrieb in Nürnberg 7 Hektar Gewächshausfläche und in Dinkelsbühl 10,5 Hektar, die 2014 erstmals in Betrieb genommen wurden. Dort wird die Gewächshausfläche mit der Abwärme des Biomasse-Heizkraftwerkes TEAtherm beheizt.

Im August 2013 wurde die Scherzer Gemüse GmbH gegründet, mit Peter Scherzer und Stefan Scherzer als Geschäftsführer. Damit ist Scherzer Gemüse mittlerweile einer der größten und effizientesten Anbaubetriebe in Franken (Bayern), der 50 Festangestellte und in der Saison über 120 Mitarbeiter beschäftigt.

DAS SAGT DIE PRESSE
• Ernten im Gewächshaus statt Faulenzen in der Sonne
• Paprika-Ernte im Knoblauchsland beginnt
• Mein Handy klingelt über 150 Mal am Tag